Eine Frage des Anfangs

Eine Frage des Anfangs ist ein virtuos verschachteltes Schauspiel über die heutige Apathie der west-europäischen Mittelschicht im Angesicht von Klimawandel, sozialem Ungleichgewicht und dem Erwartungsdruck der eigenen Ansprüche. 
Alle Figuren des Stücks sind Antihelden, die in ihrem tragikomischem Scheitern am “richtigen” Leben dem Zuschauer ans Herz wachsen. Gleichzeitig stellt der Text auch die Frage nach der Konsequenz eigenen Handelns und damit der Verantwortung in privater und globaler, politischer Perspektive.

UA 12/2020 am E-Werk Freiburg

von und mit den Ann Sam Bell-Künstlern:

Nelly Winterhalder – Text und Regie
Nelly Winterhalder ist Dramatikerin, Regisseurin und Übersetzerin. Ihre Stücke wurden mehrfach ausgezeichnet und bisher in Deutschland, Norwegen, der Schweiz, Österreich, Italien und Nicaragua gezeigt. 


Philipp Nägele – Schauspiel und Produktion
Philipp Nägele arbeitet als Schauspieler und Theaterpädagoge in verschiedenen Klassenzimmerproduktionen sowie in der professionellen freien Szene und hat bereits mehrere Theaterproduktionen erfolgreich etabliert und arrangiert. Er lebt in Freiburg. 


Sabine Flack – Schauspiel
Sabine Flack ist seit 20 Jahren als Schauspielerin an verschiedenen städtischen Bühnen in Deutschland (Schauspiel Köln, Theater Bonn, Stadttheater Dortmund, Schauspielhaus Wuppertal) und vor der Kamera tätig. In Freiburg wird sie im Herbst 2020 wieder am Wallgraben Theater zu sehen sein.


Mie Dinesen – Bühne
Mie Dinesen hat an der Aarhus School of Architecture in Dänemark Architektur studiert. Sie gestaltet Installationen im öffentlichen Raum und Bühnenbilder für Tanz-, Performance- und Theaterproduktionen in Norwegen und Dänemark.

 

Gefördert vom Arts Council Norway, Fond for Lyd og Bilde und Kulturamt Freiburg.