Eine Frage des Anfangs, 3.-5.12.2020, E-Werk Freiburg

Fanny und Holger sind ein gutsituiertes, kinderloses Paar im Hier. Wären die beiden nicht im Hier geboren, wären sie Fernab geboren. Sie wären ein anderes Paar, denn Fernab ist ein Ort, an dem es nicht regnet.
In fließenden Szenen- und Rollenwechseln springen Fanny und Holger vom Hier nach Fernab. Was im Hier geschieht, hat Fernab Konsequenzen - und umgekehrt. Absurdität und Realität gehen dabei Hand in Hand, doch: Was ist Zufall? Gibt es Handlungsspielraum? Und wo ist eigentlich der Anfang von dem Ganzen?

Eine Frage des Anfangs ist ein virtuos verschachteltes Schauspiel über Kinderwunsch in Zeiten des Klimawandels, über Idealismus und Lebenslust, über wirtschaftliche Not und emotionale Unsicherheit, über weltweite Schmetterlingseffekte und über den Fisch, der einen Köder zuviel fraß.

UA:
Donnerstag, 3.12.2020, 20.30 Uhr
im E-Werk Freiburg, Eschholzstr. 77, 79106 Freiburg

Weitere Vorstellungen:
Freitag, 4.12.2020, 17.00 und 20.30 Uhr
Samstag, 5.12.2020, 17.00 und 20.30 Uhr

Tickets gibt es bei Reservix und BZ-Ticket.

von und mit den Ann Sam Bell-Künstlern:

Nelly Winterhalder – Text und Regie
Nelly Winterhalder ist Dramatikerin, Regisseurin und Übersetzerin. Ihre Stücke wurden mehrfach ausgezeichnet und bisher in Deutschland, Norwegen, der Schweiz, Österreich, Italien und Nicaragua gezeigt.


Philipp Nägele – Schauspiel und Produktion
Philipp Nägele arbeitet als Schauspieler und Theaterpädagoge in verschiedenen Klassenzimmerproduktionen sowie in der professionellen freien Szene und hat bereits mehrere Theaterproduktionen erfolgreich etabliert und arrangiert. Er lebt in Freiburg.


Sabine Flack – Schauspiel
Sabine Flack ist seit 20 Jahren als Schauspielerin an verschiedenen städtischen Bühnen in Deutschland (Schauspiel Köln, Theater Bonn, Stadttheater Dortmund, Schauspielhaus Wuppertal) und vor der Kamera tätig. In Freiburg war sie zuletzt in freien Produktionen und am Wallgraben Theater zu sehen.


Mie Dinesen – Bühne
Mie Dinesen hat an der Aarhus School of Architecture in Dänemark Architektur studiert. Sie gestaltet Installationen im öffentlichen Raum und Bühnenbilder für Tanz-, Performance- und Theaterproduktionen in Norwegen und Dänemark.


Conny Winterholler – Licht
Conny Winterholler arbeitet am Theater Freiburg und in der freien Szene.

 

Kooperationspartner: E-Werk Freiburg, Kulturforum Freiburg.
Gefördert von Arts Council Norway, Fond for Lyd og Bilde, Kulturamt Freiburg, Kulturforum Freiburg e.V., der Stiftung der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau, der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg und der Norwegisch-deutschen Willy-Brandt-Stiftung.

 

                   

 

Fotos: Tamara Burk